Sonntag, 5. Juni 2016

Hoch die Tassen...

... ist das Motto der nächsten Monate für den kleinen Empfänger dieser Karte.




Es hat mir wieder mal sehr viel Spaß bereitet hinter meinen Basteltischen zu stehen
und ein paar Babykarten zu machen, welche ich Euch die nächsten Tage zeigen
werde. Wenn der Elan da ist etwas zu kreieren, dann muss man dran bleiben :-)


Leider habe ich eine schlechte Nachricht, wir mussten am Freitag unseren
Sir Henry, eines unserer Zwergkaninchen, einschläfern lassen :-( :-( :-(
Als wir abends neues Futter reingestellt haben, war er ganz abwesend an der
Wasserschüssel gestanden und hat sich kaum mehr bewegt. Als wir ihn hochgehoben
haben um ihn näher zu begutachten, war eine große Wunde am Hinterlauf zu sehen.
Nach kurzer Beratschlagung sind wir in der gleichen Nacht in die Tierklinik nach
Würzburg gefahren um dort die erschreckende Diagnose der Notdienstärztin zu bekommen.
Fliegen hatten in eine kleine Wunde am Hintern Eier gelegt, was dann unter der Haut
zu sehen war erspare ich Euch jetzt im Detail. Wir konnten leider nichts mehr für den
armen Kerl tun als Ihn zu erlösen, da der Befall zu weit fortgeschritten und zu große
Ausmaße angenommen hatte. Wir waren beide nach wie vor geschockt, wie solche
Mistviecher unseren Hasen zurichten konnten. Unsere Häsin hat ebenfalls mitbekommen,
das etwas nicht in Ordnung ist und sitzt seitdem recht traurig in der Gegend herum und
weiß nicht so recht was sie machen soll.

Samstag war für uns klar, dass so etwas auf keinen Fall mehr vorkommen soll, deshalb
haben wir den Stall erneut umgebaut und wieder in die Wohnung befördert, in mein
Bastelreich. Hier suchen wir jetzt nach einem neuen Begleiter für unsere nicht mehr
fröhlich hüpfende Häsin, dass sie nicht mehr alleine sein muss.

Die Suche gestaltet sich momentan sehr schwierig, da Kleintierauffangstationen entweder
aktuell keine kastrierten Männchen oder viel zu Junge da haben. Viele Züchter, Tierheime
sowie besagte Auffangstationen habe ich jetzt angeschrieben und warte auf Antwort.
Hoffentlich meldet sich bald jemand, dass wir unsere Hasendame wieder vergesellschaften
können.

Dementsprechend war unsere Stimmung das restliche Wochenende ein wenig gedrückt
und wir haben nicht all zu viel unternommen, außer heute ein wenig durch die Gegend
zu wandern und den Nachmittag bei meiner Verwandtschaft zu verbringen.

Hoffentlich hattet Ihr schönere Nachrichten und konntet Euer Wochenende besser
genießen.

Ich wünsche Euch noch einen schönen Abend.
Bis bald.
Eure Frau Kasper

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen