Sonntag, 16. Oktober 2016

Im Wald...

... wird es langsam immer bunter, die Abende goldener und die Luft
bekommt einen würzigen herbstlichen Geruch.
Wir genießen diese goldenen Oktobertage bei vielen Spaziergängen und
nutzen jeden leuchtenden Herbsttag um die vielen schönen Eindrücke in 
uns aufzusaugen. Es ist aber auch schön in die warme Wohnung zu kommen
und sich bei einer heißen Tasse Kaffee gemütlich in eine Decke zu kuscheln
und einfach mal die Stille zu genießen.

An meinem Scraptisch ist vor kurzem diese Karte entstanden.
Ich finde nach wir vor Hirsche und Birken so toll und kann
mich einfach nicht satt sehen :-)



Hoffentlich hattet Ihr ein schönes Wochenende und konntet wie wir das schöne Wetter und
die Sonne genießen.

Ich wünsche Euch einen schönen Start in die nächste Woche.

Viele Grüße
Eure Frau Kasper

Sonntag, 9. Oktober 2016

Unser kleiner Lian ...


Lian Kasper
11.09.2016
3350g und 50cm

... hat vor vier Wochen das Licht der Welt erblickt :-) :-).

Die Geburt ist leider nicht so verlaufen wie wir es uns gewünscht haben, deshalb war hier erstmal nichts von mir zu hören.

Unser Kleiner ist kerngesund und wir freuen uns sehr über ihn,  jeder Tag ist ein Abenteuer und wir genießen die Zeit mit unserem kleinen Lian.

Wir sind dankbar für jedes Lächeln, denn damit hat er unsere Herzen sofort erobert.
Auch unsere ganze Familie ist total verliebt in ihn. Beim Sonntäglichen essen bei (Ur)Oma Susi,
steht immer die halbe Verwandtschaft Schlange, weil jeder ihn mal halten möchte :-)

Und natürlich sind meine Eltern auch gaaaaanz stolz auf den Kleinen, denn immerhin ist es
ja Ihr erstes Enkelkind. Beide sind total vernarrt und besonders die Oma (meine Mama), lässt
sich nahezu täglich blicken um mit Lian zu schmusen und Ihn durch die Gegend zu tragen.

Michi und ich sind ein gut eingespieltes Team, wenn es um die Versorgung unseres Jungen geht.
Auch Nachts springt er los und wickelt den Kleinen, dass ich ihn im Anschluss gleich füttern kann.
Bei unserer kleinen Mampfbacke darf man nämlich keine Zeit verlieren beim Versuch das "Essen
auf den Tisch zu bringen", sonst ist er schnell beleidigt und beschwert sich beim Küchenchef :-)

Ahhh ich sehe gerade Tisch 1 würde gerne bestellen. Dann wollen wir den hungrigen Gast
nicht warten lassen. Auch wenn ein Kind manchmal Arbeit zu ungewohnten Zeiten bedeutet,
jeder Blick, jedes Kuscheln, jedes Bisschen Nähe treibt uns an, alles zu tun, dass es unserem
Kleinen gut geht. Und er dankt es uns auf seine eigene Art, die uns wahnsinnig Glücklich macht.

In diesem Sinne wünsche ich Euch einen schönen Sonntagabend.

Ihr werdet bald wieder von mir hören, versprochen :-)

Viele Grüße
Eure Frau Kasper